Heiko Hell

Zahnarzt

Wir machen uns für Ihre Mundgesundheit stark!

Heiko Hell wurde 1980 in Pinneberg geboren. Sportfreunde dürften bei seinem Namen aufhorchen, da Heiko Hell als Schwimmer an zwei Olympischen Spielen teilgenommen hat und dabei in Sydney 2000 über 400 Meter und 1.500 Meter Freistil sowie 2004 in Athen in der 4 x 200 Meter Freistil-Staffel am Start war. Nach Abitur und Zivildienst studierte Heiko Hell ab 2002 am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf Zahnmedizin (bis 2007) und legte sein Staatsexamen 2009 an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel ab, wo er 2010 als Zahnarzt approbierte.

Anschließend arbeitete der Familienvater (verheiratet, zwei Kinder) knapp zwei Jahre in einer Hamburger Praxisgemeinschaft sowie ab März 2012 für einige Monate in einer Kaltenkirchener Praxis jeweils als Vorbereitungsassistent, wo er von 2012 bis 2016 als angestellter Zahnarzt arbeitete. Im Oktober 2013 erhielt der ehemalige Leistungsschwimmer, der dem Wasser auch als Windsurfer treu geblieben ist, sein Zertifikat als Endodontologe der Zahnärztekammer Hamburg. Einer seiner Behandlungsschwerpunkte ist demnach die Endodontie (Wurzelkanalbehandlungen).

Ab November 2016 arbeitet Heiko Hell als selbstständiger Zahnarzt in der Dentalpraxis Zahnwelt Hell in Moorrege bei Uetersen.